TuS Newsletter  

   

TCH Veranstaltungen  

Mittwoch, 24. April 19:00 Uhr
Vorstandssitzung
   

Wer ist online  

Aktuell sind 196 Gäste und ein Mitglied online

  • Trampolin
   

Besucherstatistik  

Heute 57

Gestern 66

Woche 359

Monat 1819

Insgesamt 208965

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   


Ansprechpartner

Horst Schramhauser

Albrecht-Dürer-Str. 65 A

31515 Wunstorf

05031 68631

0151 70186683

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


.

 

 

 

 

Übungszeiten

 

im Sommer freitags im Barnestadion, Beginn 19.00 Uhr, vorher ( ab 17.30 Uhr ) Faustball

 

AHR - Sportabzeichenabnahme PICT0001

   

 

im Winter freitags neue Halle der Oststadtschule, Beginn 19.00 Uhr , Faustball ab 20.00 Uhr 

 

 

Aufstellung wie bei einem Männerbalett Faustball in der Hölty-Halle

 

 

 

 

Vorschau auf AHR-interne Veranstaltungen                                                        vorbereitet durch

 

18.04.2019     18.00 Uhr     kleine Radtour (mit Abendbrot) Treffpunkt Stadtkirche                        Rüdiger Stucke

13.04.2019     13.00 Uhr  Bosseln, Treffpunkt TuS-Heim                                                      Horst Schramhauser

16.06.2019       9.00 Uhr     Kegeln, Schießen, Spargelessen in Steyerberg, Treffpunkt Rathaus       Günter Eßmüller

09.07.2019    18.00 - 20.55 Uhr  Brauereibesichtigung Privatbrauerei Herrenhausen                 Horst Schramhauser

27.07.2019     Sommerfest                                                                   Wolfgang Kothlow / Wilfried Vogelsang

Samstag im November   13.00 Uhr  Bosseln, Treffpunkt TuS-Heim  Termin witterungsabhängig  Horst Schramhauser

22.11.2019      18.00 Uhr    Wurstessen                                                                                    Dieter Apel

 

 

Fliegerhorstboßeln am 23.02.2019

 

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sie sich eingefunden … 27 Mannschaften … eine Rekordbeteiligung … auf dem Fliegerhorst zum diesjährigen Boßeln. Und zum x-ten Mal dabei auch die Mannschaft der AHR.

Bestens organisiert durch die letztjährigen Sieger, das Systemzentrum 23 des Fliegerhorstes, war es recht häufig das Treffen alter Bekannter. Die „ältesten“ Bekannten waren dabei mit Abstand die Vertreter der AHR mit einem Durchschnittsalter von fast 77 Jahren.

Bis zur Mittagsrast lag unsere Mannschaft noch recht gut im Rennen. Am Nachmittag ging dann doch der eine oder andere Wurf ungewollt in die Botanik, vollführte die Kugel bisweilen Zickzacksprünge, als säße ein wildgewordener Ziegenbock in ihr.

Der 20. Platz im Endergebnis störte nicht weiter. Im Vordergrund stand doch der Spaß an der Geselligkeit und der Bewegung an der frischen Luft.

Nicht unerwähnt sollte dennoch bleiben, dass die diesjährigen Sieger wurfgleich gestellt wurden durch die Polizei Wunstorf und die Feuerwehr Wunstorf.

Nach 20 Uhr trat die AHR-Mannschaft die Heimreise an … ein wenig abgekämpft … aber unverletzt … mit der Vorfreude auf die nächste Boßeltour.

 

AHR Mannschaft vor dem Start 001 

 

 

 

Die Altherrenriege im TuS Wunstorf lässt sich führen

… und zwar durch das Landesfunkhaus des NDR in Hannover. Eine Gruppe von 16 Teilnehmern reiste mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut gelaunt zum vereinbarten Termin ins Landesfunkhaus am Maschsee.

Nach kurzer Begrüßung durch Inga Busse von der Funkhausbesucherbetreuung wurde die Gruppe in der NDR-Studioküche bei Kaffee und Kuchen auf die Führung eingestimmt.

In der zweistündigen Führung durch nur 2 der zahlreichen NDR-Gebäude wurde u.a. zunächst im Rundfunkbereich ein Tonstudio von innen erklärt. Dabei wurde mehrmals hingewiesen auf die Leitthese „Aktualität vor Planung“ bei den Übertragungen. Die disziplinierte Gruppe durfte im Raum bleiben, als ein Redakteur sich kurz vor der Sendung der Regionalnachrichten darauf vorbereitete und diese dann auch live in unserem Beisein durch den Äther schickte. Beim weiteren Rundgang, vorbei am Pappkameraden Schüsselschorse, der von der Entenjagd bekannten Radioente und dem Sendesaal, in dem sich die NDR-Bigband auf einen Auftritt vorbereitete, ging es in das Fernsehstudio, aus dem z.B. die Sendung „Hallo Niedersachsen“ ausgestrahlt wird. Im daneben liegenden Regieraum des Fernsehstudios mit seiner für uns Laien verwirrenden Vielzahl an Bildschirmen, Reglern und Stellknöpfen durfte für einen Moment lang auch der Stuhl des Chefs vom Dienst eingenommen werden.

Imponierend war auch die Schilderung, mit welcher Akribie und welchem Aufwand die Akustik im Sendesaal ausgestattet worden ist.

Diese beeindruckende Führung wird sicher noch lange ein positives Gesprächsthema unter den Teilnehmern sein.

     

 

 im Regieraum des Fernsehstudios 001

 die AHR-Gruppe im Regieraum des Fernsehstudios

 

 

 

Wurstessen am 23.11.2018

 

 

mmmhh ... das hat wieder einmal köstlich geschmeckt ... das Wurstessen am 23.09.2018, serviert in den Calenberger Bauernstuben ... langjährigen Sportfreunden noch als "Zementkantine" in Erinnerung.

 

Nicht nur der imposante Kachelofen erinnerte an vergangene Zeiten.

 

Von Dieter Apel bestens organisiert gab es wahlweise eine deftige Schlachteplatte oder Grünkohl mit Kassler und Brägenwurst.

 

24 Sportfreunde waren der Einladung gefolgt und erlebten einen gemütlichen Abend, der durch die bekannt munteren Akkordeonbeiträge von Günter Tegtmeier bereichert wurde.

 

Vielen Dank noch einmal dem Organisator und dem Musikus.

 

Das beigefügte Bild kann nur statisch einen Eindruck von der guten Stimmung wiedergeben.

 

 

egal ob Schlachteplatte oder Grünkohl es scheint zu schmecken

 

 

 

 

Jubiläumsboßeln

 

Zum 20. Mal wurde nun schon geboßelt von der Altherrenriege im TuS Wunstorf, wieder einmal durch die Gemarkung in der Barne.

 

Ein einziger Regenschauer trübte für wenige Minuten den Himmel ein, aber nicht die Stimmung. Unfallfrei wurde der Parcours gemeistert. Die Gräben rechts und links des Weges wurden dabei häufiger frequentiert.

 

Der beim Start prall gefüllte Bollerwagen kam ziemlich geplündert im Ziel, dem TuS-Heim, an.

 

Dort gab es dann 12  Sieger , denn beide Mannschaften benötigten 91 Wurf, um das Ziel zu erreichen.

 

Krönender Abschluss war dann das leckere Essen. Es gab Wildschweingulasch mit Apfelrotkohl und Semmelknödeln.  

 

 

Gruppe vor dem Start

 

 

 

Sommerfest 2018 der AHR im TuS Wunstorf

Das war wieder schön … das von den Eheleuten Kothlow und Vogelsang organisierte Sommerfest … und … Sommer hatten wir ja nun auch reichlich.

38 Teilnehmer feierten nach einer vorgeschalteten Radtour oder als direkt zum Grillplatz in Blumenau Angereiste. Die Radler legten auf dem Weg zum Grillplatz eine kurze Getränkepause bei einem Sportfreund in Dedensen ein. Ortskundige haben natürlich sofort erkannt, dass die Radler dafür einen kleinen Umweg fahren durften. Direkt hinfahren wäre ja auch ziemlich einfach gewesen … .

Vor Ort gab es dann Spareribs (lecker durchgegart) und eigens von den Organisatoren besorgtes Rupp-Bräu und natürlich auch zahlreiche weitere Getränke … eben für jeden Geschmack etwas passendes.

Ehe sich die muntere Schar der Feiernden versah, war es dann auch schon dunkel geworden und alle traten (zeitlich leicht versetzt wie das ja immer so ist) den Heimweg an.

Einige wenige Plätze blieben in diesem Jahr noch leer. Es würde uns freuen, wenn die zukünftig von neuen Interessierten eingenommen werden würden. Die wären herzlich willkommen … bei Sport ohne Zeit- und Leistungsdruck sowie zwanglosem geselligem Spass.

Gruppenbild 006

 

 

16 Mitglieder der Altherrenriege absolvierten am 10.06.2018 verletzungsfrei ihren Triathlon

Es war wieder einmal so weit … Günter Essmüller hatte zum Altherrentriathlon eingeladen … Paul Schulze seine von ihm zur Verfügung gestellten VW-Busse auf Hochglanz polieren lassen … und ab ging die Post … wohin? … natürlich nach Steyerberg auf den Süllhof.

Mit Wolfgang Kothlow war ausgerechnet ein Linkshänder bester Kegler und Günter Lipski muss Wilddiebe unter seinen Vorfahren gehabt haben … er war im Luftgewehrschießen nicht zu übertreffen …die dritte Disziplin unseres Triathlons … das Spargelessen musste also die Entscheidung bringen … und was soll ich nun berichten? … wir hatten 16 Sieger … satte und zufriedene …

Ob denn im kommenden Jahr dieser kräfte- und kalorienzehrende Wettkampf um eine weitere Disziplin … im Gespräch ist Dartspielen … erweitert wird, darüber haben wir nun ein Jahr lang Gelegenheit zu diskutieren.

 

 

 

 Gruppenbild mit Bus 004

                                             

                                  

Fliegerhorstboßeln am 24.02.2018

mit nachstehender Mannschaft kämpften wir uns bei eisigen Temperaturen und scharfem Wind erfolgreich über den Parcour. Hätte es Alterspunkte gegeben, dann hätten wir auch gewonnen (unser Durchschnittsalter ca. 75 Jahre). Doch auch so reichte es zu Platz 8 bei 21 teilnehmenden Mannschaften.

 

AHR Team vor dem Start

 

 

   

Benutzeranmeldung