Trampolinabteilung des TuS Wunstorf ehrt ihre Vereinshelden

Bereits seit 2015 nominiert die Trampolinabteilung des TuS Wunstorf regelmäßig ihre ehrenamtlich Engagierten als Vereinshelden. Die „Vereinshelden-Kampagne“ ist eine Gemeinschaftsaktion der SportEhrenamtsCard und des LandesSportBund Niedersachsen und möchte Menschen mit besonderem Engagement besonders auszeichnen. Denn dieses Engagement ist für Sportvereine unentbehrlich. Nominieren darf jeder: Eltern, Aktive, Trainer oder Vereinskameraden. Für 2018 wurden gleich 6 Engagierte benannt, die sich rund um die Sportart Trampolin, aber auch darüber hinaus im Verein oder in der Verbandsarbeit engagieren. Anika Schneider ist seit langem Spartenleiterin und damit Frontfrau der Abteilung. Als Bereichsleiterin Sportbetrieb hat sie seit einiger Zeit ebenfalls eine Führungsrolle im TuS Wunstorf übernommen. Sie wird seit Jahren regelmäßig als Vereinsheld nominiert. Ebenfalls ist die 2. Vorsitzende Cornelia Milkowski ein Vereinsheld, sie durfte in diesem Jahr beim Ball des Sports auch niedersachsenweit die Kampagne vertreten. 20 Karten werden in jedem Jahr unter allen Nominierten ausgelost. Ein kleiner Empfang, ein gemeinsames Abendessen und der anschließende Besuch des Balls des Sports sollen den Vereinshelden noch einmal ganz besonders danken. Cornelia ist seit 2012 zweite Vorsitzende, ist Übungsleiterin und Kampfrichterin und ist seit etwa 2 Jahren für die Mitgliederverwaltung des TuS Wunstorf verantwortlich. Auch sie wurde in den vergangenen Jahren mehrfach nominiert. Dies gilt auch für die 3. Frau im erfolgreichen Trampolin-Dreamteam Carry Leriche. Kassenwartin, Übungsleiterin, Kampfrichterin und Bezirksfachwartin des Turnbezirks Hannover. Es wurden irgendwie einfach immer mehr Ehrenämter. Die 3 Power-Frauen freuten sich über die Vereinsheldenurkunden und ein kleines Blümchen.

Neu in der Vereinsheldenwelt wurden 3 junge Damen geehrt, die seit geraumer Zeit das Trainerteam der Trampolinabteilung unterstützen. Franziska Milkowski, Antonia Milkowski und Celina-Jasmin Leriche sind in den TuS Wunstorf und die Trampolinabteilung hereingewachsen. Sicherlich auch durch das Engagement ihrer Mütter motiviert, trainieren sie die Gruppen der Abteilung, helfen tatkräftig bei allen Veranstaltungen und sind ebenfalls als Kampfrichter unterwegs. Sie sammeln spenden, unterstützen bei Kuchenaktionen und sind auch bei der kreativen Gestaltung von Shows, Urkunden, Plakaten immer ganz vorn mit dabei.

Die Vereinsheldenkampagne sollte in jedem Verein viel bekannter sein, denn es ist ein ganz leichter Weg seinen Trainern, Abteilungsvorständen, Kampfrichtern, Mütter-Taxen, Kuchenbäckern usw. einmal DANKE zu sagen. Denn dieses kleine Wort ist oft der Motor, der ehrenamtliches Engagement wirklich antreibt.

Teilen: