Überragender Auftakt für Diversity

Es ist bereits Halbzeit für die Jazz und Modern Dance Tänzerinnen der Tanzsportabteilung des TuS Wunstorf. Und die haben sie mehr als erfolgreich absolviert. Nach dem 10. Platz im vergangenen Jahr haben sich die Tänzerinnen Zozan Arslan, Nadine Becker, Nina Bergelt, Louisa Jahnel, Marie Kater, Liliana Pacheco Sierra, Helena und Xenia Scherer, Nele Sieveritz und Johanna Sudbrack ihre Ziele für die Saison 2019 höhergesteckt: es sollte ein Platz im Finale unter den ersten sieben Mannschaften ertanzt werden. Am 31.03. wurden diese Erwartungen in Hamburg-Steilshoop mehr als übertroffen. Mit ihrer Choreografie „Time“ erreichte die Mannschaft der TSA souverän das Finale und wurde nach einer Verbesserung im zweiten Durchgang mit dem Pokal für den dritten Platz belohnt. Eine Woche später folgte der vierte Platz beim Turnier des TSV Rudow in Berlin, wo die zuvor viertplatzierte Formation aus Wildeshausen den dritten Platz erreichte. „Die Leistungsdichte ist bei den vorderen Plätzen sehr hoch, sodass wir nun in den Ferien unser Trainingspensum intensivieren und die Abläufe innerhalb der Choreografie noch verbessern werden, um beim nächsten Mal wieder anzugreifen.“ so Trainerin Jessica Jordan. Der nächste Wettkampf findet am 28.04. in Bremen statt. Besonders stolz ist die TSA darauf, das Abschlussturnier der Saison 2019 am 18.05. nach Wunstorf geholt zu haben und hofft auf viele Zuschauer in der Sporthalle der Evangelischen IGS.

Teilen: